WT Bauservice & Gebäudereinigung
Emden / Hinte Tel.: (04925) 41 53 288 & (0160) 140 20 30

Photovoltaikreinigung


Wann sollten PV- Anlagen gereinigt werden?

Je länger und stärker eine Photovoltaik- Anlage Witterung und Schmutz ausgesetzt ist, desto öfter sollte sie gereinigt werden. Denn durch Verschmutzungen auf den Panelen der Anlage verringert sich dessen Wirtschaftlichkeit. Die Leistungseinbußen können dabei zwischen 10 und 25% - in extremen Fällen sogar 35% betragen.


Wie oft eine Reinigung ihrer PV- Anlagen nötig ist, hängt zu einem großen Teil von deren näherer Umgebung ab. Module in ländlichen Gegenden mit landwirtschaftlichen Betrieben verschmutzen in der Regel deutlich schneller. Auch Industriebetriebe und stark befahrene Straßen tragen ihren Teil zu einer schnellen Verschmutzung bei. In diesen Fällen sollten Ihre Anlagen mindestens einem im Jahr gereinigt werden. Befinden sich die Module jedoch in Wohngebieten und haben die entsprechenden Häuser eine hohe Dachneigung, reicht es vollkommen aus, sie alle zwei bis drei Jahre zu säubern.
 

Für die Reinigung empfielt sich das sogenannte Osmose-Verfahren. Dabei werden die Panels mit Carbon-Teleskopstangen und Waschbürsten, durch die ent-mineralisertes Wasser gepumpt wird (Mischbettharze oder Umkehrosmose), abgewaschen. Dies ist eine sichere, effiziente und chemie-freie Lösung um PV-Anlagen zu reinigen.


 
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden